Spreitzer Bau ist anders

Mit dem Menschen im Mittelpunkt.

Besitzer einer florierenden Baufirma sprechen am liebsten über Ziegelsteine oder die neuesten Dämmungsmethoden – sollte man meinen. Unterhält man sich jedoch mit Christa und Hubert Spreitzer, geht es in erster Linie um die Menschen um sie herum. „Unsere Mitarbeitenden sind unser größtes Potential“, betont Christa Spreitzer, die für die Teamentwicklung verantwortlich ist, und sie sollen die besten Voraussetzungen für gute Arbeit bei uns finden.“ Hubert Spreitzer, Eigentümer des Familienunternehmens in zweiter Generation, ergänzt: „Arbeit soll Spaß machen und zur Entfaltung der Menschen beitragen. Unsere Mitarbeitenden engagieren sich für unsere Kunden und begleiten sie gerne ein Stück ihres Weges.“

Als kompetenter Partner von der Planung bis zur Umsetzung, vom Keller bis zum Dach, ist es selbstverständlich, die Wünsche der Kunden zu respektieren. „Beim Bauen geht es um die Erfüllung eines Lebenstraums. Bauphasen sind in der Regel eine sehr herausfordernde Zeit, in der die Kunden selbst oft zu kurz kommen, weil sich alles um die Baustelle dreht. Dem tragen wir Rechnung, indem wir unsere Kunden beispielsweise zum Wohlfühltag für Paare oder zu einer kulturellen Veranstaltungen einladen, um Abwechslung in den Baustellenalltag zu bringen“, erklärt Christa Spreitzer.

Zum Tätigkeitsumfang gehören Betonbau genauso wie Ziegel- und Holzmassiv- oder Holzriegelbau. Als Spezialist für Einfamilienhäuser, sowie Um- und Zubauten legt Hubert Spreitzer größten Wert darauf, in jedem Fall die optimale Lösung für jedes Budget zu finden: „Wir sind keine Billigbauer, sondern liefern Qualität zum fairen Preis. Dafür ist auch die jahrelange Zusammenarbeit mit zuverlässigen Partnern wie dem Ziegelwerk Eder oder Pöchacker Fenster und Türen entscheidend.“

Die Verschmelzung von fachlicher und sozialer Kompetenz ist ein Rezept, das für Spreitzer Bau voll aufgeht. „Unsere Philosophie lautet: Wenn du Fülle gibst, kommt Fülle zurück“, führt die Chefin aus.

Ein großes Anliegen ist es den Spreitzers auch, ihre Firma der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Sie laden gerne zu Vernissagen und Konzerten und stellen die Zirbenstube im Firmengebäude für Seminare und Vorträge gratis zur Verfügung. Es ist Teil der Firmenphilosophie, positive Weiterentwicklungsmöglichkeiten zu bieten – das spiegelt Verantwortungsbewusstsein für die Herausforderungen der heutigen Zeit.

„Wir bauen gerne mit Menschen für Menschen und sind stolz darauf, wenn wir unsere Arbeit mit Sinn und Lebensqualität verbinden können. Diese Gestaltungsfreiheit zu haben, motiviert uns in unserem Unternehmersein und das Schöne ist, es funktioniert auch wirtschaftlich!“ sind sich Christa und Hubert Spreitzer einig.

042_NOE_20171028_D-01